26. Oktober 2017

Frollein ist da!

Im Herbst einfach unverzichtbar: Der Cardigan! 
Drum musste ich nicht lange überlegen, als vor einiger Zeit Anke  fragte, ob ich nicht Lust hätte, beim Cardigan Frollein probe zu nähen.


Wie sich dabei herausstellte, braucht es gar nicht viel für ein Frollein - um so besser! 1 Meter Stoff, am besten leichter Strick oder fallender Jersey, eine Schere und ein Stündchen Zeit.



Na gut, ein klein wenig muss auch genäht werden, aber der Aufwand hält sich extrem in Grenzen.
Schnittmuster kleben fällt fast komplett aus, denn es braucht nur zwei Schablonen für Hals und Arm Ausschnitte.


Je nach Material kann auch aufs Versäubern verzichtet werden. Mein Frollein habe ich mit der Ovi versäubert und die Kanten einfach so gelassen. Bei dem leichten Strick war ich nicht sicher, ober sonst nicht doch anfängt aufzuribbeln.


Der Cardigan ist wirklich ratz fatz fertig, meiner wurde auch direkt nach Fertigstellung anbehalten und zum örtlichen Gourmet-Tempel ausgeführt.  Über einer zarten Bluse ist man so direkt schick angezogen. (Notiz an mich: die Zarte Bluse zum Frollein nähen)



Der Cardigan Frollein ist also ein absolutes Allroundtalent, für Anfänger geeignet und schnell genäht.
Und das beste: Anleitung und Schablonen gibt's bei mojoanma als Freebook!


Ich näh mir bestimmt noch ein, zwei Frolleins, wenn ich mal ein Stündchen Zeit und nichts im Schrank habe (ihr kennt das...)


Stoff: feiner Strick von Stoffe.de (12€/m)
Zeitaufwand < 1 Std.

Verlinkt bei Rums 


Kommentare:

  1. Yeah - vielen Dank Steffi <3
    Liebste Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi, ich mag deine Bilder wirklich sehr und finde die Stoffwahl und Farbe sehr gelungen, den Cardigan würde ich genau so auch sehr gerne tragen!
    Liebe Grüße, Stephie

    AntwortenLöschen